Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Infos über mich :

Mein Name ist Heike Arnold.
Seit 1994/2003 bin ich Heilpraktikerin/ Heilpraktikerin der Psychotherapie, seit 1997 Hypnosetherapeutin,
Ich liebe die Heilkunst und diese Arbeit ist für mich tatsächlich meine Berufung.
Meine homöopathische Ausbildung umfasste 12 Jahre der Aus- und Weiterbildung bei Ira Tucker, Ela Weber, Ananda Zaren, Anett Sneevliet und George Vithoulkas. Heutzutage besuche ich Fortbildungen bei Rosina Sonnenschmidt, Beate Latour, Andreas Krüger und Karl Josepf Müller.
Da die seelische Komponente in meiner Arbeit immer mehr Raum einnimmt, habe ich mich im Jahr 2000 zu einer Ausbildung in humanistischer Psychotherapie entschieden. Das 3 Jährige Studium umfasste die Gesprächstherapie nach Rogers, Gestalttherapie nach Pearls, dynamische Körpertherapie und Familienstellen nach Hellinger.
1997 habe ich meine erste Ausbildung in Hypnose und Reinkarnationstherapie absolviert. Seit mittlerweile 22 Jahren arbeite ich mit Hypnose, Hypnoanalyse und habe mich stetig fortgebildet in den neusten und effektivsten Trancemethoden wie Selbsthypnose, Schnell- und Blitzhypnose.
Die Arbeit in Hypnose ermöglicht die Aufdeckung und Heilung tief verdrängter Ursachen und auslösender Traumatisierungen in wenigen Sitzungen. Die Hypnoanalyse stellt den Kern meiner Arbeit dar, denn sie verhilft vielen Patienten zu Quantensprünge, nicht nur in der Trauma- und Angstbewältigung , sondern auch bei chronischen und destruktiven Erkrankungen.
Inzwischen hat sich aus meinem Erfahrungsschatz ein ganzheitliches Konzept aus Homöopathie & Hypnose mit spirituellen und systemischen Inhalten entwickelt.

Ich bin geprüfte und zertifiziere Hypnosetherapeutin und Reinkarnationstherapeutin  durch den Fachverband Deutscher Heilpraktiker sowie aus- und fortgebildet nach den Richtlinien der NGH (National Guild of Hypnotists*USA).

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?